Dehngrenze

Entspricht der Spannung, die bei einer bestimmten Dehnung des Materials aufgenommen werden kann. Sie gibt an, ab welcher Spannung plastische Verformung im Werkstoff bleiben. Bei Stahl wird üblicherweise die 0,2-Prozent-Dehngrenze als Rechenwert für statische Analysen verwendet.

Sofortkontakt +49 341 86 39 94 66