Passivhausfassaden

Die zertifizierten Passivhausfassaden FW 50+.SI und FW 60+.SI bieten Bauherren die Möglichkeit einer großflächigen Glasfassade oder Panoramaverglasung. Passivhausfassaden von GIP ermöglichen Ihnen ein behagliches Wohnklima durch den Einfall von natürlichem Tageslicht und den Verzicht auf ein aktives Heizsystem.

  • Geeignet  für den Einsatz an senkrechten Fassaden, Polygonfassaden, Schrägverglasungen
  • Individuelles Design durch eine große Auswahl an Profilgeometrien für die Tragkonstruktion
  • Glaslasten bis 7 kN in standardisierter Bauweise
  • Großes Deckschalenprogramm bietet hervorragende Designvarianten
  • Dreifachverglasungen bis  82 mm Glasdicke durch umfangreiche Glasträgersysteme realisierbar
  • Verdeckt liegende, im Revisionsfall aber zugängliche Integration elektrischer Leitungen
  • Verglasung von außen mit sichtbarer und unsichtbarer Verschraubung
  • Anspruchsvolle Ästhetik und hohe Funktionalität
  • Filigrane Optik mit gleicher Ansicht der inneren Pfosten- und Riegel-Dichtungen

Ausführungsbeispiele für Passivhausfassaden

Technische Daten zu Passivhausfassaden

Werkstoff:
Aluminium
Konstruktionsart:
höchstwärmegedämmt, hochwärmegedämmt
Systembreite:
50 mm
Profiltiefe:
50 mm bis 280 mm Sondergrößen möglich
Sicherheit:
Einbruchhemmung DIN V ENV 1627-1637 RC 1 bis RC 3
Scheibengröße:
8000 mm x 3400 mm
Fassadentypen:
Pfosten-Riegel-Fassaden, Vorhangfassaden, Warmfassaden, Fensterbandfassaden, Wintergärten
Physikalische Eigenschaften:
Luftdurchlässigkeit DIN EN 12152 AE
Schlagregendichtheit DIN EN 12154 RE 1200
Wärmedurchgangswert DIN EN 12412-2 Uf = 0,7 W/(m²K)

Download-Center

Unser Service für Ihr erfolgreiches Projekt mit unserer Passivhausfassade.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sofortkontakt +49 341 86 39 94 66