Streckmetallfassaden und Ornamentfassaden

Sowohl Streckmetallfassaden als auch Ornamentfassaden erfüllen neben einer architektonischen Aufwertung des Gebäudes auch Anforderungen an den Sicht- und Sonnenschutz.

Die Sonneneinstrahlung auf diesem Fassadensystem sorgt zusätzlich für einzigartige Lichteffekte. Streckmetallfassaden können sowohl als vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) als auch als Zweite-Haut-Fassade montiert werden.

  • Geeignet  für den Einsatz an senkrechten Fassaden, Polygonfassaden und Freiformen
  • Individuelles Design durch eine große Auswahl an Profilgeometrien für die Tragkonstruktion
  • Große Auswahl an Maschentypen
  • Großes Deckschalenprogramm bietet hervorragende Designvarianten
  • Als Einlage im Isolierglas möglich
  • Verdeckt liegende und nicht sichtbare Befestigung
  • Filigrane Fugenausbildung
  • Industriedesign für optische Struktur

Ausführungsbeispiele für Streckmetallfassaden und Ornamentfassaden

Technische Daten zu Streckmetallfassaden und Ornamentfassaden

Werkstoff:
Aluminium Bronze Kupfer Messing Stahl V2A/V4A
Konstruktionsart:
ungedämmt, wärmegedämmt, hochwärmegedämmt
Systembreite:
abhängig von Maschenart und Maschengröße
Profiltiefe:
Nach statischen Erfordernissen
Maschentypen:
Mikromaschen, Kleinmaschen, Mittelmaschen, Großmaschen, Rundlochmaschen, Quadratmaschen, Langstegmaschen,
Designmaschen, individuelle Maschen
Fassadentypen:
VHF-Fassaden, Warmfassaden, Zweite-Haut-Fassaden, Elementfassaden, Sonnenschutz, Sicht- und Blendschutz
Physikalische Eigenschaften:
Luftdurchlässigkeit DIN EN 12152 AE*
Schlagregendichtheit DIN EN 12154 RE 1200*
Wärmedurchgangswert DIN EN 12412-2 Uf = 1,5 W/(m²K)*
*Bei Anwendung im Isolierglas können diese Werte erzielt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sofortkontakt +49 341 86 39 94 66