Float-Verfahren

Bei der Glasherstellung am häufigsten eingesetztes Herstellungsverfahren. Die min. 1.100 °C heiße Glasschmelze wird auf einem Bad von flüssigem Zinn so weit abgekühlt, dass das Glas in fester Form herausgezogen werden kann. Das Float-Verfahren gewährleistet ein in hohem Maße planparalleles, verzerrungsfreies Glas.

Sofortkontakt +49 341 86 39 94 66