Fourcault-Verfahren

Beim Fourcault-Verfahren wird Flachglas direkt durch eine Ziehdüse aus der Schmelze gezogen. Die Glasdicke ist durch die Ziehgeschwindigkeit einstellbar. Das Verfahren wird seit 1913 industriell angewandt und wurde 1904 von Emile Fourcault als Patent zur Ziehglasherstellung anmeldet.
Fräsen
Beim Fräsen werden ebene Flächen oder Konturen hergestellt. Bei jeder Umdrehung des Fräsers folgen auf den Eingriff der Schneiden der Austritt aus dem Werkstück und die Kühlung. Durch den unterbrochenen Schnitt schwanken Schnittkraft und Temperatur an der Schneide.

Sofortkontakt +49 341 86 39 94 66