Härteprüfung nach Rockwell

Von dem amerikanischen Ingenieur Stanley Rockwell im Jahr 1920 entwickeltes Härteprüfverfahren. Die Rockwellhärte eines Werkstoffs ergibt sich aus der Eindringtiefe eines Prüfkörpers bei Anliegen einer bestimmten Vor- und Prüfkraft. Beispiel: Ein Eindringkörper wird in zwei Stufen in die Probe gedrückt. Aus der bleibenden Eindringtiefe wird die Rockwellhärte abgeleitet.

Sofortkontakt +49 341 86 39 94 66